VW-Abgasskandal

VW-Abgasskandal: Der Käufer eines VW mit manipulierter Abgassoftware hat keinen Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrages. Das Landgericht Münster hat entschieden, das der Käufer eines von der manipulierten Abgassoftware  betroffenen VW (Tiguan 2,0 TDI/Motor EA 189) keinen Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrages hat, sondern von dem Autohändler lediglich die Nachbesserung des Abgassystem verlangen kann. Der Mangelbeseitigungsaufwand betrug € 100, LG Münster, Urteil vom 14.03.2016, 12 c E 31.14, s.a. Landgericht Bochum, Urteil vom 16.03.2016 - I - 2 O 425/15 (VW Tiguan)

Email-Werbung

Email-Schreiben mit werblichem Inhalt, die gegen den erklärten Willen eines Verbrauchers übersandt werden, stellen eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrecht dar. Im Ausgangsfall, Übrigens: Unwetterwarnungen per SMS kostenlos auf Ihr Handy. Ein exklusiver Service nur für S. Kunden... - so der Bundesgerichtshof vom 15.12.15 - VI ZR 134/15